Praxen für Kinesiologie AP in der Region Belp


Brigitta Grunder, Kehrsatz


Brigitte Röthlisberger, Kaufdorf

 Komplementärtherapeutinnen OdA KT

www.kinesiologie-belp.ch



Impressum / Haftungsausschluss / Copyright


Die natürliche Heilkraft in jedem von uns ist die stärkste Macht beim wieder gesund werden. (Hippokrates)


Kinesiologie

Was ist Kinesiologie?

Das Wort Kinesiologie stammt vom griechischen kinesis ab, was Bewegung bedeutet.

Kinesiologie ist eine Technik, mit welcher der Körper in seinem Energie-System balanciert wird. Dadurch lernt er zu seinem gesamten Potential, das heisst, zu seinen intellektuellen, emotionalen, physischen und energetischen Quellen Zugang zu haben und sie zu nutzen.

Kinesiologie eignet sich für Menschen in jedem Alter und kann in allen Bereichen des Lebens wirkungsvoll eingesetzt werden.

Kinesiologie ergänzt schulmedizinische und andere komplementär-medizinische/-therapeutische Behandlungen, um den ganzheitlichen Heilungsprozess zu unterstützen. Sie ersetzt aber keine ärztliche Untersuchung/Behandlung.



Wenn sie sich im Gleichgewicht befinden,

verfügen sie über eine Stärke und Flexibilität, die es ihnen erlaubt, Herausforderungen ganz mühelos zu begegnen. (Deepak Chopra)


Der kinesiologische Muskeltest

Der Muskeltest ist ein körpereigenes Rückmeldesystem. Dabei wird manuell eine Veränderung in der Muskelspannung festgestellt. Dies zeigt, ob die Energie frei fliesst oder ob der Energiefluss gestört, d.h. der Körper unter Stress ist. Jedes Ereignis, ob positiv oder negativ, hinterlässt ein spezifisches Muster, welches im Körper gespeichert ist. Der Muskeltest zeigt Zusammenhänge, Hintergründe und auch Möglichkeiten zur Korrektur der Energieblockaden auf.



Geschichte

Dr. George Goodheart entdeckte 1964 den Zusammenhang zwischen Meridianen und Muskeln. Die Applied Physiology (AP) fügt dieser Erkenntnis das anatomische und physiologische Wissen der westlichen Medizin hinzu.

Diese bahnbrechende Weiterentwicklung verbindet die Erkenntnisse der westlich orientierten Medizin (Anatomie, Physiologie, Pathologie) mit dem Meridiansystem und der Elementenlehre der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie schlägt eine Brücke zwischen den Therapieformen der westlichen Medizin und dem rund 2500-jährigen medizinischen Wissen des Fernen Ostens.

Richard Utt entwickelte in den 80er Jahren die Applied Physiology/Angewandte Physiologie.
Er erweitert das allgemeine Kinesiologiekonzept durch eine holographische Sichtweise: Wie zwei Laserstrahlen in Interaktion ein dreidimensionales Bild erzeugen können, zeichnen zwei Meridiane in Interaktion ein spezifisches Stressmuster.

Er hat herausgefunden, wie Körperfunktionen einzeln aktiviert werden und mittels der anschliessenden Balance ausgeglichen werden können, mit dem Ziel, dass dadurch die Selbstheilungskräfte angeregt werden.



Eine neue Art Denken ist notwendig, wenn der Mensch weiter leben will. (Albert Einstein)


© 2016  B. Röthlisberger, B. Grunder