Praxen für Kinesiologie AP in der Region Belp


Brigitta Grunder, Kehrsatz


Brigitte Röthlisberger, Kaufdorf

 Komplementärtherapeutinnen OdA KT

www.kinesiologie-belp.ch



Impressum / Haftungsausschluss / Copyright

Methoden

Wir arbeiten mit folgenden Methoden und Konzepten:


AP Applied Physiology (Richard Utt, USA)

Die Applied Physiologie AP nach Richard Utt (USA), ist eine bahnbrechende Weiterentwicklung der Kinesiologie. Diese Erkenntnis verbindet die westliche Physiologie und Naturheilkunde mit dem Meridiansystem und der Elementenlehre aus der traditionellen chinesischen Gesundheitslehre (TCM).

Richard Utt erweiterte das allgemeine Kinesiologiekonzept durch folgende holographische Sichtweise: Wie zwei Laserstrahlen in Interaktion ein dreidimensionales Bild erzeugen können, so zeigen zwei Meridiane in Interaktion ein spezifisches Stressmuster an, welches durch ein Ereignis, ob positiv oder negativ, im Körper gespeichert wurde.

Er fand heraus, wie Körperfunktionen einzeln aktiviert werden können. Die daraus folgende Balance kann auch sehr verstrickte Muster ausgleichen und die Selbstheilungskräfte anregen. Korrekturen erfolgen z.B. mittels Akupressur, Meridian-Klanggabeln, Blütenessenzen, usw. Sämtliche kinesiologischen Methoden sind in eine AP Balance integrierbar.


Energetikkinesiologie (Hugo Tobar, Australien)

Basierend auf der Applied Physiologie und den energetischen Gesetzmässigkeiten entwickelten Hugo Tobar und Kerrie Mc Farlane (Australien) weitere Techniken. Hugo Tobars grosser Verdienst ist es, östliche spirituelle Perspektiven mit wissenschaftlichem Denken verbunden zu haben. Ungleichgewichte auf den energetischen Ebenen werden gesucht und anschliessend ausgeglichen.


TfH Touch for Health (Dr. John Thie, USA)

Die Muskeln, welche den Meridianen zugeordnet sind, werden getestet. Muskelverspannungen und Muskelschwächen werden durch Aktivieren von Reflexpunkten und andere Techniken ausgeglichen. Damit wird das Muskel- und Energiegleichgewicht wieder hergestellt.


Brain Gym, Edu-Kinesiologie, (Dr. P. und G. Dennison, USA)

Leben ist lernen - Bewegung ist das Tor zum Lernen (Carla Hannaford)
Durch bestimmte Bewegungsabläufe werden Hirnfunktionen aktiviert und integriert.
Die Zusammenarbeit der rechten und linken Hirnhälfte wird gefördert und somit das Lernpotential erweitert.


Hyperton-X (Frank Mahony)

Das Balancieren verspannter Muskeln, Bänder und der Haut erfolgt durch sanftes Dehnen. In diese physische Arbeit werden Kompensationen, Einschränkungen, Vermeidungen und emotionale Muster einbezogen.


Three in one Concepts (G. Stokes, D. Whiteside, USA)

Ziel ist das harmonische Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele. Es geht hauptsächlich um die Wahrnehmung und Auflösung von physischem und/oder emotionalem Stress aus der Vergangenheit um in der Gegenwart eine bewusste Wahl treffen zu können. Das Verhaltensbarometer und der Muskeltest sind die zentralen Werkzeuge im One Brain.


SIPS Stress Indicator Point System (Jan Stubbings, Australien)

Mit Hilfe des Stress-Indikatior-Punkte-Systems kann der Ursprung des jeweiligen Stressfaktors genau bestimmt werden. Ebenso wird der gefundene Stress über spezifische Widerstandspunkte abgelöst. Die Erfahrung zeigt, dass auf diese sanfte Art tief greifend gearbeitet werden kann und so anhaltende Ergebnisse möglich werden.

 

Symbolarbeit (Phyllis Krystal, Deutschland/USA)

Wir alle sind an unsichtbare Ketten gebunden. Dinge, die uns binden und blockieren, hindern uns daran, zu sein, wer wir wirklich sind. Diese Bindungen kommen aus der Kindheit, unserer Umgebung, Ängsten und Reaktionen auf Vorkommnisse aus der Vergangenheit.
Diese von Phyllis Krystal entwickelte Methode kann uns helfen, uns von diesen Bindungen und Kontrollmustern zu befreien. Dies hilft, unser Wahres Selbst zu finden und es auszudrücken.

© 2016  B. Röthlisberger, B. Grunder